Zeven: Rundgang im Dunkeln ohne Gruselfaktor

In Zeven kann man sich auch abends noch auf die Straße trauen. Das ist zumindest der Eindruck, den Teilnehmer eines Rundgangs gewonnen haben. Dazu hatte die örtliche CDU eingeladen.

Tour bestätigt Erwartungen

Die Politiker wollten mit Interessierten im Dunkeln zu vermeintlichen Problemstellen in der Stadt gehen. Er habe schon vorher gewusst, „dass das keine Jack-the-Ripper-Tour wird“, so Michael Butt. Er ist CDU-Fraktionschef im Stadtrat und Polizeibeamter. Nach der Tour sieht er sich betätigt.

Zeven hat ein Vandalismus-Problem

Zeven und speziell der Stadtpark seien längst nicht so gruselig, wie mancher denke. Allerdings gebe es wie in vielen anderen Städten ein Problem mit Vandalismus. Viele Laternen im Stadtpark seien beschädigt. Mittel für Ersatz stünden aber schon bereit.