Zeven: Schüler erlaufen 5.000 Euro fürs Kinderhospiz

Sie wollen Gutes tun: Schüler und Lehrer des St.-Viti-Gymnasiums Zeven haben einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke übergeben. Die Summe kam durch einen Sponsorenlauf zustande.

Film gezeigt

Eine kleine Delegation vom Gymnasium sowie eines Vertreters der Katana-Stiftung machte sich auf den Weg nach Syke. Sie erfuhren durch Gespräche und einen Film mehr über das Leben im Kinder- und Jugendhospiz.

Mehr als 20 Jahre Hospizarbeit

„Das Hospiz sah von außen wie ein normales Haus aus“, sagt der Fünftklässler Justus Frank und führt weiter aus: „Das Haus wirkte freundlich und offen auf mich. Der Film war sehr traurig und gleichzeitig löste er bei mir viele Gedanken und Gefühle aus.“ Der Hospizverein kann inzwischen auf mehr als 20 Jahre erfolgreiche Hospizarbeit zurückblicken. Die Freude über den Scheck war groß.

Geld verteilt

Jede Spende kommt den kranken Kindern und ihren Familien zugute. Insgesamt hatte das St.-Viti-Gymnasium nach eigenen Angaben bei seinem Sponsorenlauf 15.000 Euro erlaufen, wovon je 5.000 Euro an das Kinderhospiz und die Katana-Stiftung gespendet wurden und 5.000 Euro für die Gestaltung der Schule selbst verwendet werden.