Zeven: Sommerfest funktioniert auch ohne Sommer

Sommer und Zeven, das gehörte dieses Wochenende nicht zusammen. Erst musste das „Kids World Festival“ verschoben werden, dann gab es auch keine Sonne für das Fest an der Welle. Gefeiert wurde trotzdem.

Wenig los am Nachmittag

Die Sommerfest-Macher ließen sich von Wolken und Regen nicht entmutigen. Sie bauten in der Fußgängerzone Zelte und Überdachungen auf. So gab es keine Ausreden mehr. Während nachmittags der Spielsand für die Kinder fast unbeachtet blieb, ging am Abend noch die Post ab. Bei Musik von Volker Troy ließen es sich die Zevener und ihre Gäste gut gehen.

Zehnte Auflage

„Hier herrscht eine gute Atmosphäre. Es ist ein kleines und feines Fest“, lobte der Mann am DJ-Pult. Auch die Organisatoren Martin Peters und Eike Rolfs waren nicht unzufrieden. Sie kündigten an, im nächsten Jahr das zehnte Sommerfest an der Welle feiern zu wollen. Geplant ist es für den 11. Juli 2020.