Zeven: Zeitzeugen erzählen interessierten Zuhörern vom Krieg

Die frühere Diele der Familie Martens in Offensen bei Zeven wird seit einiger Zeit zu einer „Erzähldiele“. Dort treffen Zeitzeugen wie Friedel Grote und Klaus Bierkardt, die bei Kriegsende noch Kinder waren, auf interessierte jüngere Zuhörer.

Als „Schrauber“ bekanntgeworden

Der Heeslinger Elekromeister Friedel Grote ist hierzulande als „Schrauber“ bekannt. Er restauriert und pflegt historische Zwei- und Vierräder und führte Jahrzehnte den Familienbetrieb. Grote, Jahrgang 1937, schrieb seine Erinnerungen an die Ereignisse am Ende des Zweiten Weltkrieges auf.

Zugereister wider Willen

Klaus Bierkardt ist ein „Zugereister“ wider Willen. Er wurde mit Mutter und Schwester in Bremerhaven ausgebombt. Bierkardt, Jahrgang 1942, berichtete von den Folgen, die ihn in bitterster Armut aufwachsen ließen.

Joachim Schnepel

Joachim Schnepel

zeige alle Beiträge

Ich bin seit über 30 Jahren Journalist mit verschiedenen Stationen. Meine Interessenschwerpunkte liegen vorwiegend im kulturellen Bereich. Auch mag ich Musik fast aller Richtungen, mit Ausnahme von Techno und Rap. Privat schwärme ich außerdem für alte Autos.