Anzeige

Zevener Mini-WM: Deutschland ist Weltmeister

Ein gutes Omen für Jogi Löw und seine Elf: Bei der Mini-WM der ZEVENER ZEITUNG sicherte sich Deutschland den Titel. Im Finale schlug das Team von „Bundestrainer“ Thorsten Albers Schweden mit 2:0 und sicherte sich damit im Feld von 16 E-Juniorenmannschaften den Siegerpokal.

Schwerstarbeit für den Favoriten

Der Heeslinger SC, der bei der Länderauslosung 14 Tage zuvor das große Los gezogen hatte, war einer der Favoriten des Turniers, musste aber Schwerstarbeit verrichten, um ins Finale einzuziehen. Während die Gruppenphase gegen die Schweiz (TuS Zeven U11, 3:0), Mexiko (Viktoria Oldendorf I, 3:0) und den späteren Finalgegner Oldendorf II (2:0) noch souveräne Siege brachte, ging es danach wirklich eng zu.

Im Viertelfinale lieferte Kolumbien (JSG Gnarrenburg) dem späteren Weltmeister einen heißen Kampf und unterlag dankbar knapp mit 0:1. Noch spannender verlief das Halbfinale gegen Dänemark (JSG Wörpetal I), das erst im Achtmeterschießen mit 1:0 an das deutsche Team ging. Das Finale war dafür mit 2:0 wieder eine recht klare Sache.

Spannende Achtmeterschießen

Schweden hatte im Viertelfinale Belgien (JSG Ummel I) mit 1:0 nach Achtmeterschießen ausgeschaltet und im Halbfinale Portugal (TuS Zeven U10) mit 1:0 bezwungen. Portugal unterlag danach auch noch im Achtmeterschießen um Platz drei Dänemark mit 2:3.

Trikotsätze, Medaillen und Preise für alle

Als Verlierer brauchte sich aber keines der ausgeschiedenen Teams fühlen, denn für alle Mannschaften gab es von örtlichen Firmen gesponserte neue Trikotsätze, Erinnerungsmedaillen und Sachpreise.

Oliver Moje

Oliver Moje

zeige alle Beiträge

Oliver Moje hat schon als Zehnjähriger eine erste eigene Zeitung für Freunde herausgegeben und als Neuntklässler 1986 eine Schülerzeitung an der KGS Tarmstedt gegründet. Nach dem Abitur am Zevener St.-Viti-Gymnasium 1990 war er vier Jahre als freier Mitarbeiter bei der Wümme-Zeitung in Lilienthal tätig, bevor er 1994 zunächst als Volontär, dann als Redakteur bei der Zevener Zeitung anfing, für die er bis heute arbeitet.