Landvolkverbände Zeven und Bremervörde feiern geplante Fusion

Richter haben den Weg frei gemacht für die angestrebte Fusion der Landvolkverbände Zeven und Bremervörde. Ein Grund zum Feiern. Das taten die Landwirte am Dienstag.

Drei Versammlungen an einem Abend

Auf dem Hof Martens in Godenstedt ist am Dienstagabend Geschichte geschrieben worden: Mitglieder des Landvolkverbandes Bremervörde und des Kreisbauernverbandes Zeven hielten ihre erste gemeinsame Hauptversammlung ab. Doch dem von ihnen Ende vergangenen Jahres aus der Taufe gehobenen Hauptverband soll kein langes Leben beschieden sein. In den nächsten Monaten soll die Fusion endlich vollzogen werden.

Regularien werden in Rekordzeit abgehandelt

Und doch hatten sich die rund 250 Landwirte den Regulien des Verbandsrechts zu unterwerfen, indem zunächst die Zevener eine Jahreshauptversammlung mit allem Drum und Dran abzuhalten hatten, dann die Bremervörder und schließlich beide gemeinsam für den Hauptverband. Das war in gut einer Stunde abgehandelt. Und dann gab es zur Feier des Tages Spanferkel.