Eisbärenbaby: Mädchen oder Junge? Das Rätselraten geht weiter

Weil das Eisbärenbaby viel weniger jammert, wenn Mama Valeska die Wurfhöhle kurz verlässt, fangen die Tierpfleger im Zoo am Meer das Spekulieren an. Das jetzige Jungtier ist ruhiger im Verhalten, bleibt auch längere Zeit mal alleine, ohne gleich zu schreien, scheint etwas properer zu sei und ist weniger beweglich als Lale. Lale war gleichalterig schon deutlich mobiler und lief in der Wurfhöhle umher.

Alles nur Mutmaßungen

Die Antwort der Tierpflegerinnen darauf war: Klar, dann kann es nur ein Männchen sein! Aber, alles nur Mutmaßungen… In der nächsten oder übernächsten Woche werden Mutter Valeska und das Jungtier zum ersten Mal kurz getrennt, um das Wesentliche zu klären.

Warten auf das erste Mal

Im Zoo am Meer sind alle gespannt, wann sich das Eisbärenjungtier zum ersten Mal aus seiner Wurfhöhle heraustraut. Es wird viel diskutiert, was eher für ein männliches oder eher für ein weibliches Jungtier sprechen könnte. Jeder hat da so seine eigene Theorie. Gesund und munter ist es in jedem Fall, was man anhand dieser tollen Aufnahmen deutlich sehen kann.

 

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.