Anzeige

Hygienemängel in Bremerhavener Krankenhäusern? „Völliger Stuss“!

Nach Angaben des Krankenhaushygienikers Professor Klaus-Dieter Zastrow beschäftigen Bremerhavens Kliniken genug Hygienekräfte im Kampf gegen Krankenhauskeime. 

Der Bericht des ARD-Magazins „Plusminus“ und des Recherche-Portals Correctiv, dem zufolge 43 Prozent der Kliniken im Land Bremen die Hygieneanforderungen nicht erfüllen, sei „völliger Stuss“.

„Bremerhavens Kliniken erfüllen Mindestanforderungen“

Zastrow ist überzeugt, dass die Bremerhavener Krankenhäuser die Mindestanforderungen an das Hygienepersonal erfüllen und die Verfasser der Studie „den falschen Leuten auf die Füße treten“.

Kliniken weisen Vorwürfe zurück

Die Kliniken weisen die Vorwürfe ebenfalls scharf zurück: „Wir können hervorragende Hygienebedingungen nachweisen“, sagt der medizinische Geschäftsführer des Klinikums Reinkenheide, Professor Tido Junghans. „Patienten sollten sich durch die Berichterstattung nicht verunsichern lassen.“

Alte Daten

„Plusminus“ räumte auf seiner Website ein, dass es sich auf eine Erhebung aus dem Jahr 2014 beziehe und die vorliegenden Zahlen womöglich nicht mehr aktuell seien. Demnach ist das Bundesland Bremen Schlusslicht unter den 16 Bundesländern in puncto Krankenhaushygiene.