15-Jährige stirbt nach Badeunfall in Bremen

Eine 15-Jährige ist an den Folgen eines Badeunfalls in Bremen gestorben. Am Dienstag sei das Mädchen ihren Verletzungen in einem Krankenhaus erlegen, teilte die Polizei mit. Sie und eine 16 Jahre alten Freundin hatten am Montag im Sodenmattsee im Bremer Stadtteil Huchting gebadet und waren untergegangen.

Auf dem Weg zur Badeplattform versunken

Die Mädchen waren Nichtschwimmerinnen, wie „Radio Bremen“ berichtete. Retter des DLRG beobachteten am Montagnachmittag zunächst eine Gruppe junger Menschen, die aufgeregt winkte. Schnell stellte sich heraus, dass die zwei Mädchen auf dem Weg zu einer Badeplattform im See versunken waren.

16-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Einsatzkräfte fanden die beiden Jugendlichen in etwa sechs Meter Tiefe, brachten sie an die Oberfläche und belebten sie schließlich am Strand wieder. Die 16-Jährige schwebt den Angaben zufolge weiterhin in Lebensgefahr. (lni)