Buxtehude: Brutale Vergewaltigung in eigener Wohnung

Abscheuliche Tat im Landkreis Stade: Dort hat am Mittwoch ein unbekannter Mann eine Frau in ihrer eigenen Wohnung vergewaltigt.

Unbekannter drängt sein Opfer in die Wohnung zurück

Nach bisherigen Ermittlungen klingelte der Täter an der Wohnungstür des Opfers in der Viverstraße in Buxtehude. Die Bewohnerin öffnete und stellte schnell fest, dass sie den Mann nicht kannte. Sie wollte die Tür schnell wieder schließen, wurde jedoch von dem Täter in die Wohnung gedrückt. Er fiel über die Frau her und vergewaltigte sie. Anschließend verließ der Unbekannte die Wohnung und ließ sein Opfer zurück.

Täter sprach nur gebrochen deutsch

Nach Angaben der Frau ist der Täter zwischen 30 und 40 Jahre alt, hat dunkle Haare und einen schwarzen Vollbart. Der Mann sprach nur gebrochen deutsch und soll augenscheinlich südländischer Herkunft sein. Konkretere Angaben zur Nationalität des Täters konnte das Opfer nicht machen.

Besonderes Kennzeichen: Starke Körperbehaarung

Der Mann soll circa 1,80 Meter groß und auffällig schmächtig sein. Weiter fiel die überaus starke Körperbehaarung auf. Er trug zur Tatzeit eine Jeans und ein kariertes Oberteil, darüber eine Jacke. Auffällig waren auch die stark abgewetzten, hellbraunen Lederboots mit dunkelbraunen Schnürsenkeln.

Polizei Buxtehude bittet um Mithilfe

Die Polizei Buxtehude sucht nun Personen, die einen verdächtigen Mann zur Tatzeit im relevanten Bereich gesehen haben oder anderweitig Angaben im Zusammenhang mit der Personenbeschreibung machen können. Hinweise an die Polizei Buxtehude unter Telefon 0 41 61/6 47 11 50.