Hemmoor: Kleinkind (1) bei Auffahrunfall verletzt

In Hemmoor (Landkreis Cuxhaven) kam es am Dienstagnachmittag zu einem Auffahrunfall mit mehreren Verletzten. Unter anderem musste ein kleiner Junge (1) in einem Rettungswagen behandelt werden.

Golf-Fahrerin muss vor dem Abbiegen anhalten

Zum Geschehen: Eine 24 Jahre Golf-Fahrerin wollte auf einer Hauptverkehrsstraße nach links abbiegen. Dabei musste sie jedoch wegen des Gegenverkehrs warten. Die nachfolgende 23-jährige Fahrerin eines Polo erkannte dies und hielt hinter dem Golf an.

Mann aus Hemmoor übersieht die stehenden Autos

Der nun folgende 49-jährige Fahrer eines Citroens aus Hemmoor allerdings  übersah den vor ihm stehenden Polo und fuhr auf diesen auf. Durch den Aufprall wurde der Polo auf den Golf geschoben.

Mehr Nachrichten aus Bremerhaven und der Region gibt es hier: bitte klicken

Ambulante Behandlung vor Ort

Alle beteiligten Fahrzeuge wurden beschädigt, blieben jedoch fahrbereit. Die Fahrerinnen des Golf und des Polo wurden ebenso wie der einjährige Sohn und Beifahrer der Polofahrerin leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung durch einen Rettungswagen vor Ort die Fahrt fortsetzen.

Gesamtschaden beträgt rund 4000 Euro

Der Verursacher des Unfalls selbst blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 4000 Euro.