Mitte: Mann demoliert Auto eines Rentnerpaares mit einer Eisenstange

Furchteinflößende Aktion in Bremerhaven-Mitte am gestrigen Donnerstagabend: Eine ältere Frau ist in ihrem Auto mit einer Eisenstange bedroht worden. Dabei blieb es aber nicht, denn der Täter schlug mit der Stange auch auf den Wagen ein. Die Täter konnten kurze Zeit später in Loxstedt festgenommen werden.

Fahrer muss in zweiter Reihe halten

Die ganze Geschichte: Gestern Abend gegen 20.30 Uhr kehrte ein Ehepaar mit dem Auto zu seiner Wohnung in der Bürgermeister-Smidt-Straße zurück. Da vor der Eingangstür des Wohnhauses kein Parkplatz frei war, hielt der 69-jährige Fahrer in zweiter Reihe auf der Fahrbahn, weil er noch etwas ausladen musste.

Beim Vorbeifahren lautstark beschimpft

Die 67 Jahre alte Ehefrau blieb solange allein im Auto zurück. Als ihr Mann verschwunden war, näherte sich von hinten ein BMW. Beim Vorbeifahren sollen die Insassen lautstark in einer ausländischen Sprache geschimpft haben. Kurz darauf wendete der BMW an der Kreuzung zur Schleusenstraße und kam zurück.

Mann schlägt mit Eisenstange auf das Auto ein

Der Beifahrer stieg aus und kam mit einer Brechstange auf die allein im Auto sitzende Frau zu. Der aggressive Mann riss die Tür auf und brüllte die Frau an, dass sie aus dem Wagen herauskommen solle. Mit der Eisenstange ging er um den Wagen und schlug mehrfach zu. Dabei gingen unter anderem die Außenspiegel zu Bruch.

Mehr Nachrichten aus Bremerhaven findet ihr hier.

Festnahme in Loxstedt

Danach stieg der Mann wieder in den BMW ein und das Auto raste davon. Die 67-Jährige konnte der Polizei kurz darauf eine gute Personen- und Fahrzeugbeschreibung geben. Dadurch konnten die Verdächtigen kurze Zeit später mit ihrem Fahrzeug in Loxstedt gestellt werden.

Polizisten werden verletzt

Fahrer und Beifahrer waren stark betrunken und verhielten sich bei der Festnahme gegenüber den Polizisten sehr aggressiv. Zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt. Auf die beiden Männer kommen nun mehrere Strafanzeigen zu – unter anderem wegen Nötigung, Beleidigung, Sachbeschädigung und Körperverletzung.