Anzeige

Polizist rettet Bremervörder vor dem Ertrinken

Dramatische Rettung in Bremervörde: Ein um Hilfe rufender Mann hat am frühen Sonntagmorgen Rettungskräfte auf den Plan gerufen. Der 56-Jährige war im Hafen ins Wasser gestürzt und drohte zu ertrinken.

Polizist greift beherzt zu

Ein 33-jähriger Polizist handelte beherzt: Er kletterte über die Umzäunung, bekam den Mann zu fassen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Sanitäter über Wasser. Gemeinsam zogen sie den 56-Jährigen schließlich aus dem Nass.

Hintergründe für den Sturz ins Hafenbecken noch unklar

Der Bremervörder kam ins Ostemed-Krankenhaus. Seinen Zustand beschrieb die Polizei als kritisch. Warum er ins Wasser gestürzt ist, ist noch unklar.