Werkstatt brennt in der Stresemannstraße

In einer Kfz-Werkstatt hat es heute gegen 16 Uhr gebrannt. Darauf wurde eine Rettungswagenbesatzung aufmerksam, als schwarzer Rauch aufstieg. Es stellte sich heraus, dass der Innenraum eines Autos in einer Werkstatt lichterloh brannte.

Mit Gartenschlauch und Feuerlöschern

Der Inhaber der Kfz-Werkstatt hatte bereits versucht, das Feuer mit einem Gartenschlauch und mehreren Feuerlöschern zu löschen. Die Rettungswagenbesatzung brachte den Mann und zwei weitere Personen in Sicherheit, betreute die betroffene Person und wartete auf die zuvor alarmierten Feuerwehr. Die Beamten haben das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht. Anschließend pusteten die Feuerwehrmänner die Werkstatt mit speziellem Gerät rauchfrei.

Stresemannstraße gesperrt

Der Notarzt und die Rettungswagenbesatzung kümmerten sich um den Werkstattbesitzer, der aber nach der Untersuchung nicht ins Krankenhaus musste. Die Stresemannstraße war während des Einsatzes in Höhe eines Schnellimbiss in Richtung Süden voll gesperrt. Die Brandursache wird nun von Kripobeamten ermittelt.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.