50 Millionen: Größtes Neubauprogramm aller Zeiten

Für die Stadt Bremerhaven ist es das größte Neubauprogramm aller Zeiten. Für 30 Millionen sollen neue Schulen und Kindertagestätten gebaut werden. Weitere 20 Millionen fließen unter anderem in den Umbau des Lehe-Treffs, den Anbau der Geschwister-Scholl-Schule und den Neubau der abgebrannten Turnhalle an der Fichteschule.

Neubauprogramm wird vom Bund finanziert

Der städtische Haushalt wird davon nur geringfügig belastet. Es müssen auch keinem anderen Ressort Mittel weggenommen werden. Das meiste Geld stellt der Bund aus einem Sofortprogramm für „flüchtlingsbezogene Ausgaben“ zur Verfügung. Sie müssen in zwei bis drei Jahren verbaut werden.

Seestadt Immobilien muss zusätzliche Mitarbeiter einstellen

Umgesetzt werden soll das Neubauprogramm vom städtischen Betrieb Seestadt Immobilien.  Mit dem derzeitigen Personal sei das nicht zu schaffen, so Geschäftsführer Frank Jacobsen. Es müssten neue Mitarbeiter, vor allem Baufachplaner, eingestellt werden. Außerdem sollen Aufträge an externe Architekten vergeben werden.