Auffahrunfall auf der A27 bei Bremerhaven – 55.000 Euro Schaden

Ein Autofahrer ist am frühen Samstagnachmittag auf der A27 bei Bremerhaven auf ein Wohnmobil aufgefahren. Der Schaden ist laut Polizei enorm.

Wohnmobil muss bremsen

Der Unfall ereignete sich gegen 12.45 Uhr in der Moorbrücken-Baustelle auf der A27. Der Fahrer des Wohnmobils musste auf der dort einspurigen Fahrbahn verkehrsbedingt bremsen. Der Fahrer eines Daimlers bemerkte das zu spät und fuhr auf das Wohnmobil auf.

Beide Wagen abgeschleppt

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 55.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr rückte an, um die A27 zu reinigen.