Bremerhaven: Auto aus der Weser geborgen – Frau verstorben

Der 3er-BMW, der am Montagabend kurz nach 20.30 Uhr von der Seebäderkaje aus in die Weser gerollt war, wurde inzwischen gefunden. Die Frau mittleren Alters konnte nach Aussagen der Feuerwehr nur tot aus dem Auto geborgen werden. 

Zeuge springt ins Wasser

Ein Mitarbeiter auf einem Lotsenversetzboot hatte beobachtet, wie der BMW in die Weser gerollt war. Er sprang hinterher, konnte aber nichts mehr ausrichten. Weitere Zeugen hatten den Vorfall von Land aus beobachtet. Sie hatten auch eine Frau im Auto gesehen.

Bergung nach Mitternacht

Wie Lutz Schüßler von der Feuerwehr Bremerhaven berichtet, wurde das Auto kurz nach 23 Uhr gefunden. Die Bergung dauerte etwa eine Stunde. Mit Tauchern und einem Kran wurde das Auto aus ca. 7 Metern Tiefe aus der Weser gehoben. Die Frau war im Auto verstorben.

Ursache unklar

Warum das Auto in die Weser rollte, ist nicht klar. Das Auto wurde sichergestellt und wird nun von der Polizei untersucht. Auch über die Identität der Frau ist noch nichts näheres bekannt.

Lisa Klein

Lisa Klein

zeige alle Beiträge

Geboren und aufgewachsen ist Lisa Klein im Allgäu in Süddeutschland. Über Stationen im In- und Ausland hat sie sich hoch in den Norden Deutschlands gearbeitet. Nach dem Bachelor in Anglophone Studies in Marburg und dem Master in Technischer Redaktion und Multimedialer Dokumentation in Gießen hätte sich die Channel Managerin einen Jobtitel mit weniger Erklärungsbedarf gewünscht. Ist aber ansonsten glücklich hier.