Bremerhaven: „Fridays for Future“ geht in Runde zwei

Über 1000 Schüler gingen am Freitag in Bremerhaven für den Klimaschutz auf die Straße. Sie nahmen an der globalen Klima-Demonstration „Fridays for Future“ teil. Zuerst trafen sie sich am Stadthaus in Lehe. Dort überraschte Juso-Chef Kevin Kühnert die Demonstranten mit einer Rede. Anschließend zogen sie über die Stresemannstraße weiter.

Menschenkette

Allen voran lief Organisator Marcelo Mirassol. Und der lief hinter einem Van her, auf dessen Dach zwei große Lautsprecher installiert waren. Aus ihnen dröhnte Musik. Zwischendurch feuerte Mirassol die Demonstranten mit dem Mikrofon an. „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut.“ Die Demonstranten riefen es ihm nach. Über den Elbinger Platz und die Kennedy-Brücke ging es zum Klimahaus. Am Deich bildeten die etwa 1500 jungen Demonstranten eine Menschenkette.

Die Demo im Video:

Martin Rost

Martin Rost

zeige alle Beiträge

Martin Rost studierte Redaktionelles Gestalten an der Kunsthochschule in Kassel und arbeitete als Autor und Gestalter an künstlerischen Publikationen mit typografischem, fotografischem und literarischem Schwerpunkt. Er lebt in Cuxhaven und volontiert bei der Nordsee-Zeitung.