Bremerhaven: Neubau an den Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl ist fertig

Zehn Jahre Lernen im Container sind endlich Geschichte: Der Neubau an den Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl in Bremerhaven ist fertig. 

Neubau kostet knapp fünf Millionen Euro

293 Schüler gehen nagelneue Wege in dem Neubau. Aber nicht über Flure. Denn die sind im Neubau gar nicht zu finden. Eine architektonische Besonderheit, die es so in Bremerhaven noch nicht gibt. Offene Lernbereiche, bei denen jeder Winkel genutzt wird, sind für Projektkosten in Höhe von knapp fünf Millionen Euro entstanden.

1800 Quadratmeter zum Lernen

Den Schülern, unter anderem angehende Erzieher und Sozialassistenten, stehen neun Lernräume und vier Lernwerkstätten auf 1800 Quadratmetern zur Verfügung. „Den typischen Klassenraum gibt es nicht mehr“, sagt Architekt Carsten Block.

Weniger leere Klassenräume

Gemeinsam mit der Schulleitung hat er das Konzept erarbeitet. „Früher hatte man viele leere Räume, wenn Klassen in Fachräumen Unterricht hatten. Nun nutzen die Schüler die Räume so, wie sie sie gerade benötigen“, so Block. (ssw)