Die ersten Borgwards für Deutschland kommen über Bremerhaven

Die ersten Borgwards für den deutschen Markt wird die BLG ab Januar kommenden Jahres über Bremerhaven anlanden.

Die Autos werden in Chinas Hauptstadt Peking gebaut. Es handelt sich um das große SUV-Modell BX7. Mit einem günstigen Preis soll der Benziner der Konkurrenz das Fürchten lehren. Und er soll den Namen Borgward wieder in den deutschen Markt einführen. Später will dann Borgward Elektro-Fahrzeuge in Bremen bauen.

Von Peking nach Bremerhaven

Die BLG hat nun einen Vertrag mit Borgward China abgeschlossen. Das Umschlagunternehmen ist dafür verantwortlich, dass die Autos von Peking an die chinesische Küste und von dort nach Bremerhaven gebracht werden.

Unterbodenschutz für die Borgwards

Die BLG bemüht sich auch darum, die Fahrzeuge von Bremerhaven aus in Deutschland zu verteilen. Geprüft wird zudem, ob in Bremerhaven noch Konservierungsarbeiten an den Fahrzeugen vorgenommen werden müssen.

Startschuss für Bremer Werk unklar

In Bremen will Borgward künftig in China vorgefertigte Elektroautos zusammenbauen. Die Verhandlungen über den Erwerb eines Grundstücks für die Montage-Halle sind aber noch nicht abgeschlossen.