Anzeige

Investor Petram kauft den Golfplatz in Bremerhaven

Nach jahrelangem Streit haben sich die Stadt Bremerhaven und die Golfplatzbetreiber jetzt über den Ankauf und die Pacht von Grundstücken geeinigt. Der Vertrag ist unterschrieben und notariell beglaubigt worden. Demnach kauft der Investor Dieter Petram das Gelände südlich des Johann-Wiechels Weges und rettet die „Golfclub Bremerhaven Bürgerpark GmbH und Co. KG“ damit vor der Insolvenz.

Ausbau wird fortgesetzt

„Das war ein erster, wichtiger Schritt“, kommentiert Petram die Einigung. Nun soll der Ausbau des Platzes zu einer 18-Loch-Anlage weiter vorangetrieben werden. Wenn das Wetter mitspiele, könne die fertige Anlage Ende September, Anfang Oktober eröffnet werden.

Änderungswünsche hatten für Ärger gesorgt

Die Ausbauten  waren vorübergehend ins Stocken geraten, weil die Golfplatzbetreiber einen mit der Stadt ausgehandelten und von der Stadtverordnetenversammlung gebilligten Vertrag nicht unterschreiben wollten und Änderungswünsche anmeldeten. Das hatte im Magistrat für reichlich Verärgerung gesorgt.