Elternumfrage in Bremerhaven: Das sagt Schuldezernent Michael Frost

Zurück zu den Schulnoten, Sitzenbleiben und dem dreigliedrigen Schulsystem: Der Elternwille stellt das Schulsystem laut einer Umfrage des Zentralelternbeirates auf den Kopf.

Frost: Keine Noten, aber besser verständliche Lernberichte

Schuldezernent Michael Frost (parteilos) erteilt einer Rückkehr zum Sitzenbleiben und zu Schulnoten eine Absage. Er stellt aber verständlichere Lernberichte in Aussicht. „Viele Eltern verstehen sie nicht“, räumt Frost ein. Und Lehrer klagen immer wieder über den hohen Dokumentationsaufwand. Derzeit gibt es in Bremerhaven erst ab der achten Klasse Noten.

Frost: Sitzenbleiben bringt nichts

Auch von einer Rückkehr zum Sitzenbleiben hält Frost nichts: „Das Sitzenbleiben hat keinen positiven Effekt auf die Lernentwicklung.“ Die Eltern wollen außerdem das dreigliedrige Schulsystem wieder einführen und die Inklusion abschaffen: „Die Rückkehr zum alten System ist nicht der Weg, um in Zukunft besser zu werden“, sagt Frost. „Die Evaluation des Schulsystems hat gerade erst belegt, dass die Bildungsabschlüsse seit der Schulreform im Land Bremen besser geworden sind.“

Frost will Eltern die Sorge vor der Inklusion nehmen

Er nehme aber den Auftrag mit, „dass wir mit den Eltern intensiver sprechen müssen, um ihnen die Sorge zu nehmen, dass ihre Kinder im inklusiven System nicht angemessen gefördert werden“.

Denise von der Ahé

Denise von der Ahé

zeige alle Beiträge

Redakteurin/Korrespondentin im Bremer Büro der NORDSEE-ZEITUNG. Kam nach Stationen bei der Saarbrücker Zeitung und der Braunschweiger Zeitung immer weiter Richtung Norden. Sie berichtet aus Bremen über alles, was dort entschieden wird und für Bremerhaven spannend und wichtig ist.