Energietage: Im Dance-Cube tanzen bis der Strom fließt

Wie kann ich umweltfreundlich Auto fahren oder mein Haus energetisch auf den neusten Stand bringen? Diese Themen waren Teil der neunten Bremerhavener Energietage, die am Wochenende im Schaufenster Fischereihafen statt fanden. „Wir hatten an den beiden Tagen mehr als 15.000 Besucher“, berichtet Organisator Marco Schilling vom Schaufenster Fischereihafen. In Kombination mit den Energietagen lockte auch der Bauernmarkt und der verkaufsoffene Sonntag im Gewerbepark Bohmsiel zahlreiche Besucher an.

E-Mobilität als neues Zugpferd

„Es wird draußen kälter, und da ist Heizung natürlich ein wichtiges Thema hier“, erklärt Heinfried Becker von Energiekonsens. „Aber auch das Thema E-Mobilität wird immer größer.“ So waren zahlreiche Elektrofahrzeuge von Tesla-Auto bis zum kleinen Twizy von Renault ausgestellt.

Im Dance-Cube tanzend Energie erzeugen

Besonderes Highlight der diesjährigen Energietage: Der Dance-Cube. In der mobilen Mini-Disco wird durch Tanzen und Hüpfen auf den Bodenplatten Strom erzeugt. „Das ist einfach total witzig. Man powert Energie rein und erzeugt damit wirklich Strom. Das bringt einfach Spaß“, erzählt Bremerhavenerin Sabine Miedlich.

Stefanie Jürgensen

Stefanie Jürgensen

zeige alle Beiträge

Stefanie Jürgensen kommt aus Schleswig-Holstein. Sie hat Öffentlichkeitsarbeit in Kiel und Norwegen studiert und absolviert ein Masterstudium im Bereich Journalismus in Kiel. Im September 2016 hat sie ein Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG begonnen.