Anzeige

Freies WLAN: Zum Surfen in die Sparkasse

In den Geschäftsstellen der Weser-Elbe Sparkasse (Wespa) liegt was in der Luft: das Internet. „Wir bieten in allen personenbesetzten Filialen in Bremerhaven und im Cuxland kabelloses Internet, also WLAN an“, sagt Wespa-Vorstandsvorsitzender Peter Klett.

Bankgeschäfte mit dem Smartphone

Das Smartphone sei mittlerweile ein ständiger Begleiter vieler Menschen geworden, weiß Klett. Und viele benutzten es auch für ihre Bankgeschäfte. „Wir haben 140 000 Kunden mit Girokonten, 80 000 davon benutzen Online-Banking. Das sind 57 Prozent. Und 18 000 haben sich die Sparkassen-App installiert“, berichtet der Vorstandsvorsitzende.

Klett: Zahlen beeindruckend

Durchaus beeindruckende Zahlen, wie Klett findet. Um darauf zu reagieren, habe sich die Wespa entschieden, flächendeckend WLAN anzubieten. Maximal 60 Minuten pro Tag kann jeder in Zukunft in den 29 Geschäftsstellen kostenlos im Internet surfen. Danach wird die Verbindung automatisch getrennt oder kann für einen Euro um 120 Minuten verlängert werden.

WLAN in der „Bürger“

Möglich machte das der Energieversorger SWB, der vor Ort die entsprechenden Hot-Spots eingerichtet hat. Die SWB ist derzeit mit einem weiteren Projekt beschäftigt: dem flächendeckenden WLAN-Angebot in der „Bürger“ in Bremerhaven. „Aktuell sind wir hier mitten in der Planung. Wir hoffen, dass wir zu Weihnachten so weit sind“, sagt Siemsen. Die Wespa werde sich auf jeden Fall daran beteiligen, sagt Klett.