Gewalttat in der Jahnstraße: Opfer (55) liegt immer noch im künstlichen Koma

Die Bremerhavener Polizei scharrt mit den Hufen. Das Ermittler-Team würde nach der wüsten Auseinandersetzung in der Jahnstraße vom 14. Mai (nord24 berichte) gerne so schnell wie möglich mit dem 55 Jahre alten Opfer sprechen. Doch der Mann liegt immer noch mit schweren Gesichtsverletzungen im künstlichen Koma. 

Die Vernehmungen der Bremerhavener Polizei laufen

Trotzdem ist die Polizei nicht untätig. „Die Beamten sind mit Vernehmungen zu diesem Fall beschäftigt“, sagt Polizei-Pressesprecher Michael Rißmüller. Die beiden mutmaßlichen Täter, zwei 16 und 19 Jahre alte Männer, befinden sich nach Angaben der Polizei immer noch in Untersuchungshaft.