Hochschule Bremerhaven startet Klimawoche

Die Hochschule Bremerhaven hat ihre Klimawoche eröffnet. Zum Start wurden zwei Hochbeete bepflanzt. Studenten entwickeln Ideen, wie sich Gärtnern und Hochschule zusammen bringen lassen.

Pflanzkästen mit Obst und Gemüse

Die beiden Kästen am Haus S an der Columbusstraße sollen ein Anreiz für die Studenten sein, selbst Obst und Gemüse anzubauen. Im Laufe der Klimawoche beschäftigen sie sich auch damit, wie die Hochschule nachhaltiger werden und was jeder einzelne für den Klimaschutz tun kann.

Ein Tag ganz ohne Müll

Am Mittwoch, 23. Oktober, ist ein Zero-Waste-Day geplant, an dem möglichst kein Müll produziert werden soll. Um 17 Uhr beginnt im Haus S eine Podiumsdiskussion rund um Abfall und Abfallverwertung. Zum Auftakt ist ein Vortrag zu Plastikmüll geplant. Am Freitag findet in der Hochschule eine große Klimakonferenz statt. Beginn ist um 9 Uhr. Vorträge sind geplant, zum Beispiel zum Artensterben im Klimawandel und zu Wetterextremen.

Ursel Kikker

Ursel Kikker

zeige alle Beiträge

Ursel Kikker hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Danach wechselte sie zur Kreiszeitung Wesermarsch und absolvierte ein paar Jahre später ein Biologie-Studium an der Universität Oldenburg. Seit 1995 berichtet sie wieder aus Bremerhaven. Ihr Schwerpunkt sind Wissenschaftsthemen.