Kollision der „Mir“ auf dem Seestadtfest: Ursache noch nicht geklärt

Die Ursache für die Kollision mit dem russischen Segelschulschiff „Mir“ auf dem Seestadtfest in Bremerhaven ist noch nicht geklärt. „Die Ermittlungen dauern an“, teilte am Montag ein Polizeisprecher mit.

Catering-Team an Bord

Die „Mir“ hatte am Samstag beim Seestadtfest den Transporter eines Catering-Unternehmens aus Bremen gerammt, als sie gegen 18.30 Uhr für eine Gästefahrt auf der Weser ablegte. Das Catering-Team war an Bord.

Sieht nach Totalschaden aus

Dessen Chef Kadir Soytürk ließ den beschädigten Transporter am Montag abholen. „Er muss noch begutachtet werden“, sagte er. Nach dem ersten Eindruck der Werkstatt sehe es aber nach Totalschaden aus.

„Mir“ hat abgelegt

Die „Mir“ selbst hatte bei der Kollision eine kleine Beule abbekommen. Das Schiff legte am Montagvormittag wie geplant ab und nahm Kurs auf die französische Stadt Rouen.

Ursel Kikker

Ursel Kikker

zeige alle Beiträge

Ursel Kikker hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Danach wechselte sie zur Kreiszeitung Wesermarsch und absolvierte ein paar Jahre später ein Biologie-Studium an der Universität Oldenburg. Seit 1995 berichtet sie wieder aus Bremerhaven. Ihr Schwerpunkt sind Wissenschaftsthemen.