Anzeige

Arbeitsunfall auf Schiff: Mann stürzt im Kaiserhafen zehn Meter in die Tiefe

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage hat es im Hafengebiet von Bremerhaven einen schweren Unfall gegeben. Am frühen Montagmorgen stürzte ein Arbeiter an Bord eines Schiffes zehn Meter in die Tiefe.

Arbeiter stürzt in den Laderaum

Das Unglück geschah gegen 1 Uhr im Kaiserhafen. Nach ersten Angaben der Feuerwehr landete der Mann im Laderaum.

Schwer verletzt ins Krankenhaus

Feuerwehr und Rettungsdienst waren schnell zur Stelle. Sie konnten den Arbeiter mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus bringen. Hintergründe zum Unfall – auch das Alter des verletzten Arbeiters – waren zunächst unklar.

Sturz in die eiskalte Weser

Erst Ende vergangener Woche war ein Hafenarbeiter an der Stromkaje verunglückt. Er stürzte von Bord eines Containerschiffs in die eiskalte Weser. Der Mann konnte schnell aus dem Wasser gezogen werden und kam mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus.