Sozialbetrug: Wohnungen von SPD-Politiker Patrick Öztürk durchsucht

Nach dem massenhaften Sozialbetrug mit osteuropäischen Zuwanderern in Bremerhaven ist nun auch der Bremerhavener SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Patrick Öztürk im Visier der Ermittler. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft werde gegen den 30-Jährigen ermittelt, seine Immunität wurde aufgehoben. Es wurden auch schon seine Wohnräume und sein Arbeitsplatz durchsucht.

Wohnungen von Öztürk wurden durchsucht

„Wir ermitteln wegen Beihilfe zum gewerbsmäßigen Betrug“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage der Nordsee-Zeitung. Am Morgen seien die Wohnungen des SPD-Politikers in Bremerhaven und in Bremen nach Beweismitteln durchsucht worden. Wonach konkret gesucht worden ist, verriet die Staatsanwaltschaft nicht. Auch Ergebnisse der Durchsuchung wurden nicht bekannt.

Zunächst wurde nur gegen Öztürks Vater ermittelt

Zunächst wurde nur gegen den Vater von Patrick Öztürk ermittelt. Selim Öztürk ist Vorsitzender zweier Vereine, die den Millionenbetrug organisiert haben sollen.

Sozialbetrug wurde im März publik

Der massenhafte Sozialbetrug war im März dieses Jahres publik geworden. Bislang wurden in dem Fall über 200 Zeugen vernommen und über 500 Ermittlungsverfahren eingeleitet.