Anzeige

Milchbar in Bremerhaven: Eröffnung wird Punktlandung

Es wird wohl eine Punktlandung: Ende Juli wollen die neuen Betreiber die Milchbar in Bremerhaven eröffnen. Doch jetzt verspätet sich die Lieferung der Ladeneinrichtung um gut eine Woche. „Das wird alles knapp. Doch wir werden das schaffen“, gibt sich Ferdi Dikmen zuversichtlich. 

Testessen

Die Ladeneinrichtung für den American Diner an der Lloydstraße sei handgefertigt. Geplant war die Lieferung für den 8. Juli. Jetzt steht der 15. Juli im Kalender. „Wir werden Wort halten“, sagt Ferdi Dikmen. Vor der Eröffnung soll es noch ein Testessen mit Freunden geben. Pommes, Burger und Hot Dogs, aber auch Eis und Milchshakes soll es künftig dort geben.

Viele Bewerber

150 Bewerber hätten bereits Interesse an der ausgeschriebenen Koch-Stelle für die Milchbar angemeldet. Diese Woche lade Dikmen bereits zu Vorstellungsgesprächen ein und ist überrascht von der großen Resonanz.

Guckloch

Versprochen hatten die Betreiber, dass sie ein Guckloch in der Scheibe aussparen: Für all die Neugierigen, die sich die Nase platt drücken möchten. Und das nutzen Interessierte auch. Wenngleich durch den Sonnenstand kaum etwas zu sehen ist.

Passanten schauen sich den Umbau der Milchbar in der Lloydstraße in Bremerhaven an. Foto Hartmann

Jahrelanger Leerstand

Sieben Jahre stand das Geschäft leer. Immer wieder versprach der Eigentümer, dass er den Kultladen nach vorne bringen würde. Doch über viele Jahre passierte nichts. Ganz im Gegenteil: Der Zustand des Ladens ging stetig den Bach runter. Mal waren die Scheiben abgeklebt, dann waren die Fenster mit Spanplatten dicht. Um so größer war die Freude, als im Mai diesen Jahres neue Mieter vorstellten.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.