Milchbar: Sanierung geht heute weiter

Seit die Sanierungarbeiten der Milchbar zum Jahresende 2016 begonnen haben, ist nicht viel passiert. Doch das soll sich noch in dieser Woche ändern. 

Scheiben sollen eingebaut werden

Am Mittwochnachmittag (1. Februar) sollen die Scheiben in die neuen rosafarbenen Fensterrahmen eingebaut werden, sagt Eigentümer Torsten Griesch. „Aber dahinter wird auch künftig Holz die Einblicke in das Lokal so lange verhindern, bis der Innenausbau fertig ist.“

Zusehends verfallen

Die unter Denkmalschutz stehende einstige Traditionsgaststätte an der Lloydstraße war in die Schlagzeilen geraten, weil sie nach dem Eigentümerwechsel 2011 zusehends verfiel und Sanierungstermine immer wieder verstrichen. Als die Fensterbauer Ende Dezember die sogar bis ins Farbdetail mit den Denkmalschützern abgestimmten Rahmen einsetzten, sah das nach dem großen Auftakt aus.

SPD ist enttäuscht

Der SPD-Ortsverein in Mitte sei enttäuscht von der Eigentümerfamilie Griesch, wie im Bauausschuss deutlich wurde. „Wir haben sogar intensiv versucht, mit den Eigentümern in Kontakt zu treten, um Hilfe anzubieten“, sagt Jörg Fehring. „Ich kenne die gar nicht“, sagt Torsten Griesch, „nicht mal die Namen.“ Von dem SPD-Ortsverein habe er nie etwas gehört, an ihn habe sich niemand gewandt.

Sanierung soll voranschreiten

An der Sanierung werde gearbeitet, man stehe in gutem Kontakt zur Bauverwaltung und auch zu Oberbürgermeister Melf Grantz.