Mit 96 km/h auf Stresemannstraße: Polizei stellt etliche Raser

Die Polizei Bremerhaven hat am Donnerstagabend bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Stresemannstraße fast ein Dutzend Autofahrer herausgewunken, weil sie zu schnell waren. 

Jeder Zehnte ist zu schnell

Die Beamten haben sich zwischen 19 und 21 Uhr in Höhe des Ruderhauses auf der Stresemannstraße postiert. Insgesamt 103 Fahrzeuge sind in dem Zeitraum an ihnen vorbeigefahren. Elf von ihnen wurden von den Beamten aus dem Verkehr herausgewunken, weil sie zu schnell fuhren.

Zwei Fahrer bekommen Fahrverbot

Drei von den Fahrern waren so schnell, dass ein Verwarnungsgeld nicht mehr ausgereicht hat und sie nun ein Bußgeld erwartet. Wiederum zwei von ihnen müssen darüber hinaus auch noch mit einem Fahrverbot rechnen.

Spitzenreiter hat fast Tempo 100

Dazu gehört auch der Autofahrer, der mit einer Geschwindigkeit von 96 Stundenkilometern die Kontrollstelle passierte. Mit dieser „Spitzengeschwindigkeit“ belegte er den unrühmlichen Platz 1 der Verkehrssünder an diesem Abend.