Nach Raubüberfall in Bremerhaven: Opfer bedroht und schlägt Sanitäter

Vom Opfer zum Täter: Ein Bremerhavener hat in Bremerhaven-Lehe einen Rettungssanitäter attackiert, nachdem ihm das Handy gestohlen wurde. 

Handy in Lehe geraubt

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, ereignete sich der Vorfall am späten Freitagabend. Als ein 35 Jahre alter Mann gegen 23.40 Uhr in der Potsdamer Straße mit seinem Handy am Telefonieren war, schlug ihm eine unbekannte Person mit der Faust ins Gesicht und raubte das Handy.

Opfer beleidigt und schlägt Rettungskräfte

Während der 35-Jährige im Krankenhaus behandelt wurde, beleidigte er die Rettungskräfte in „übelster Fäkalsprache“, wie die Polizei mitteilte. Zudem schlug er einem Rettungssanitäter mit der flachen Hand ins Gesicht.

Polizei ermittelt

Die alarmierte Polizei war schnell zur Unterstützung im Krankenhaus und fertigte eine zusätzliche Strafanzeige gegen den 35-Jährigen, der bei der Polizei Bremerhaven bereits hinlänglich bekannt ist. Die Ermittlungen dauern an.

Christoph Käfer

Christoph Käfer

zeige alle Beiträge

Christoph Käfer, Jahrgang 1988, ist gebürtiger Hildesheimer und hat dort Politik und Wirtschaft sowie Journalismus und Medienwirtschaft in Kiel studiert. Er hat beim Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag volontiert, anschließend als Redakteur in Flensburg gearbeitet und unterstützt nun die Nordsee-Zeitung und nord24 als Online-Redakteur.