Naturschützer pochen auf Gerichtsentscheidung zu Offshore-Terminal

Im Streit um den Bau eines Schwerlasthafens für die Offshore-Windenergie in Bremerhaven beharren Naturschützer auf eine gerichtliche Entscheidung.

Eine vom Verwaltungsgericht angeregte Mediation zur Beilegung des Konflikts lehnt der Bremer Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) ab. Diese sei nicht zielführend, teilte der Umweltverband am Montag mit.

BUND hält Offshore-Terminal für überflüssig

Der Bund klagt gegen das geplante Offshore-Terminal, weil er dieses wegen des bestehenden Schwerlasthafens in Cuxhaven für überflüssig hält und als zu großen Eingriff in das Naturschutzgebiet Luneplate sieht.

Umweltschützer haben einen Eilantrag eingereicht

Der Bau des 180 Millionen Euro teuren Hafenprojekts an der Weser ruht zurzeit. Der BUND hat einen entsprechenden Eilantrag eingereicht. Das Verwaltungsgericht muss darüber bis Ende des Monats entscheiden. (dpa)