Bremerhaven: Schiffergilde verliert Kampf gegen Beton-Pontons

Die Schiffergilde in Bremerhaven hat sich vergeblich gegen die ihrer Meinung nach vollkommen überdimensionierten Betons-Pontons gewehrt, die die maroden Holzstege im Neuen Hafen ersetzen sollen.

Zu wuchtig für die Boote der Schiffergilde

Mit einem offenen Brief an die Politik hatte der Vorstand der Gilde versucht, nochmals eine Diskussion anzuregen. Die 5,20 breiten und bis zu 60 Meter ins Hafenbecken reichenden Beton-Pontons seien viel zu wuchtig für die kleinen Traditionsschiffe.

Kaum Reaktionen aus der Politik

Aber die Reaktionen aus der Politik waren eher verhalten. Bei einem weiteren Gespräch mit der Stadt erreichte die Gilde immerhin einen zweiten Zugang zu der Anlage, so dass Skipper und Passagiere der Hafenrundfahrt separat auf die Pontons gelangen können.