„Seefalke“ wird vorerst nicht in den Neuen Hafen geschleppt

Wichtige Information für alle „Sehleute“, die sich am Donnerstagmorgen auf den Weg zum Alten Hafen in Bremerhaven machen wollten: Das Museumsschiff „Seefalke“ wird – anders als geplant – noch nicht in den Neuen Hafen geschleppt. Das hat eine Pressesprecherin des Deutschen Schifffahrtsmuseums mitgeteilt.

Schlechtes Wetter stoppt die Planungen

Ursprünglich sollte für die Bergungsarbeiten an der „Seute Deern“ Platz geschaffen werden. Zwischen 9 und 9.30 sollte daher der „Seefalke“ seinen Platz  im Alten Hafen räumen. Doch die schlechten Witterungsbedingungen würden den Schleppvorgang nicht zulassen, so die Pressesprecherin. „Es findet erst einmal eine Besprechung statt. Frühestens am Mittag – wenn überhaupt – kann mit der Schleppaktion begonnen werden.“