So kämpft Bremerhaven gegen die Schlaglöcher

Wenn es viel regnet, landet auch viel Wasser in den Ritzen der Straßen. Sobald es kälter wird, gefriert das Wasser, aus Rissen werden Löcher. Die letzten Monate waren nass in Bremerhaven, entsprechend löchrig sind die Straßen. Die Straßenmeister des Bauhofes haben gerade Hochsaison. 

Schadensbekämpfung nach Dringlichkeit

„Die Schlaglöcher werden nach Dringlichkeit abgearbeitet“, erklärt Baudezernentin Jeanne-Marie Ehbauer (Grüne). Vier Straßenmeister seien täglich in vier Bezirken unterwegs, „scannen“ die Straßen auf Schäden und melden diese dem Bauhof.

Größe und Straßenwichtigkeit entscheidend

„Dann wird im Bauhof über die Dringlichkeit entschieden, die hängt zum einen von der Größe des Schlaglochs ab und zum anderen, ob es an einer wichtigen Verkehrsstraße oder in einer Seitenstraße liegt“, so Ehbauer.

770 000 Euro Budget

770 000 Euro stehen dem Amt für Straßen- und Brückenbau im Moment jährlich für die Straßenerhaltung zur Verfügung, dazu gehört aber nicht nur das Ausbessern der Schlaglöcher, auch andere  Maßnahmen müssen aus diesem Etat bezahlt werden.

Avatar

Laura Bohlmann-Drammeh

zeige alle Beiträge

Nach dem Studium der Journalistik und der "Modern Indian Studies" in Bremen, Göttingen und Indien, hat Laura Bohlmann-Drammeh in Bremen volontiert. Jetzt unterstützt sie die Nordsee-Zeitung in der Stadtredaktion und freut sich, wieder in der alten Heimat zu sein. Aufgewachsen ist sie nämlich in Cuxhaven.