Im Video: So lecker ist das Streetfood-Festival

Handarbeit und gute Qualität – dafür steht das Streetfood-Festival. Mit gut 20 Ständen, die unterschiedlichste Speisen aus aller Welt anbieten, bereichert das Festival das kulinarische Angebot des Seestadtfestes. 

Saftige Burger aus Öko-Fleisch und kubanische Sandwiches

Lammcurry aus Jamaika, frittierte Avocadoscheiben aus Korea oder kubanische Sandwiches kommen bei den Gästen ebenso an wie saftige Burger mit Öko-Fleisch. Viele Besucher empfinden das Streetfood-Festival auf dem Theodor-Heuss-Platz als interessante Abwechslung, die zum Probieren reizt.

Streetfood für fünf bis acht Euro

Die Veranstalter verlangen von den Köchen, dass sie hinter ihren Produkten stehen. Die Preise pendeln zwischen fünf und acht Euro.  Bis Sonnabend sind die Stände zwischen 12 und 22 Uhr geöffnet, am Sonntag dann zwischen 11 und 20 Uhr.