Sturmflutpfahl steht wieder am Weserdeich

Der Sturmflutpfahl wurde heute an seinem ursprünglichen Standort am Weserdeich nahe des Deutschen Schifffahrtsmuseums wieder aufgestellt. Jeder der Kupferringe erinnert an die Sturmfluten, die Bremerhaven in den Jahren 1973, 1962, 1936, 1906, 1825 und 1717 überfluteten.

Der Sturmflutpfahl wurde 1975 in Erinnerung an die ständige Gefahr für das Leben in der Küstenregion errichtet. 2011 wurde der Pfahl abgebaut, um den Weserdeich erhöhen zu können. Der marode Pfahl wurde daraufhin im Deutschen Schifffahrtsmuseum restauriert.

Sturmflutpfahl befindet sich wieder an seinem alten Standort

Heute wurde die Erinnerungssäule an ihrem alten Standort am Weserdeich von den Restauratoren, Bootsbauer Axel Dohrmann und Schiffszimmermann Andreas Speetzen wieder aufgestellt.