Zoo am Meer: Lili und Valeska gehen vorerst getrennte Wege

Harte Zeiten für die „kleine“ Eisbärin Lili im Zoo am Meer: Weil ihre Mama Valeska das wuselige „Baby“ zuletzt ziemlich aggressiv von sich wies, hat sich die Zooleitung entschlossen, Mutter und Tochter vorübergehend zu trennen.

Bis Mai Paarungszeit

Zunächst stand die Vermutung im Raum, dass Mutter und Tochter vor allem deshalb getrennt werden sollten, damit sich Valeska und Lloyd um den nächsten Eisbärennachwuchs sorgen können. Schließlich ist noch bis in den Mai Paarungszeit.

Lili soll nichts passieren

Zoo-Chefin Dr. Heike Kück weist das zurück: „Wir wollen ja nicht auf Gedeih und Verderb Eisbärenbabys produzieren.“ Deshalb werden Lloyd und Valeska auch nicht zusammen gelassen. Kück: „Es geht nur darum, dass Lili nichts passiert“.

Nie wieder zusammen?

Deshalb werden die Zooleitung und die Tierpfleger in den kommenden Tagen und Wochen sehr genau prüfen, ob man Mama und Tochter wieder zusammenführen kann. Oder ob Lili erst einmal alleine in einem der Gehege belässt. Der Nachwuchs bringt mittlerweile 126 Kilogramm auf die Waage:

Lili-Zukunft weiter offen

Eine Entscheidung, in welchem Zoo Lili erwachsen werden soll, ist bislang noch nicht getroffen worden.