Völlig verrückt: Mit dem Sonderbus auf Pokémon-Jagd

Jetzt wird es richtig verrückt. Pokémon-Fans können sich am Wochenende in Bremerhaven mit dem Bus auf die Jagd nach den digitalen Monstern machen. Die Tourismusgesellschaft Erlebnis Bremerhaven bietet am Sonntag spezielle Touren mit Sonderbussen zu den „Arenen“ in der Seestadt an.

Nebenbei sollen die Pokémon-Fans die Sehenswürdigkeiten entdecken

Damit kommt die Gesellschaft nach eigenen Angaben dem großen Interesse von Touristen und Einheimischen an dem Smartphohne-Spiel Pokémon Go entgegen. Nebenbei wolle man ihnen auch noch die etwas weniger bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt näherbringen.

Am Sonntag fahren Sonderbusse

Pokémon-Spieler können am Sonntag, 24. Juli, mit zwei Sonderbussen zu den Arenen im Stadtgebiet fahren. In den Arenen können die Spieler Kämpfe gegeneinander austragen. Die Touren werden zwischen 14 und 20.20 Uhr im Hop on-/Hop off-Prinzip ab dem Deutschen Auswandererhaus angeboten. Ein Zu- oder Ausstieg ist an weiteren sieben Haltestellen zwischen den Havenwelten und dem Schaufenster Fischereihafen jederzeit möglich. Die Mitfahrt kostet einmalig 6,90 Euro, gilt aber nicht für den Linienverkehr von BremerhavenBus.

Tickets zur Monsterjagd gibt’s beim Busfahrer

Ab sofort verkaufen unter anderem die beiden Tourist-Informationen Hafeninsel und Schaufenster Fischereihafen das Ticket zur Monsterjagd. Fahrkarten gibt es am Sonntag aber auch direkt beim Busfahrer.

Busse fahren alle 40 Minuten

Die Route führt vom Deutschen Auswandererhaus über die Haltestellen Zoo, das Deutsche Schiffahrtsmuseum/Haltestelle Schnellbus Süd, den Elbinger Platz Süd, das Schaufenster Fischereihafen, den P+R-Parkplatz Bismarckstraße, die Arbeitsagentur am Freigebiet bis zur Schleusenstraße und wieder zum Deutschen Auswandererhaus. Diese Stationen werden ab 14 Uhr alle 40 Minuten bis 20.20 Uhr von beiden Bussen angefahren.