100.000 Euro Schaden: 84-Jährige rast mit Vollgas in Waschanlage – und geht mit Rollator heim

Eine Autofahrerin hat am Wochenende im Landkreis Harburg einen schweren Verkehrsunfall verursacht und dabei einen Riesenschaden verursacht. 

Vollgas in Waschanlage

Die 84 Jahre alte Frau gab am Sonnabendnachmittag in der Waschanlage einer Tankstelle in Hollenstedt plötzlich Vollgas. Dabei zerstörte ihr Hyundai Elantra vor der Waschanlage die gesamte Beifahrerseite eines VW Polo, der gerade die Anlage verlassen hatte.

Frau leicht verletzt

Nahezu ungebremst fuhr sie weiter auf die Tostedter Straße, wo sie die rechte Seite eines vorbeifahrenden Ford Focus erfasste und erst dadurch zum Stehen kam. Die 28-jährige Beifahrerin des Fords musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, blieb aber glücklicherweise nur leicht verletzt.

Mehr als 100.000 Euro Schaden

Der Hyundai und der Ford erlitten Totalschaden. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden allein an der Waschanlage auf rund 90.000 Euro, der Gesamtschaden liegt bei über 100.000 Euro.

Verursacherin bleibt unverletzt

Die Unfallverursacherin konnte nach einer kurzen Behandlung durch Sanitäter selbstständig mit ihrem Rollator den Unfallort verlassen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Ob die alte Dame Gas und Bremse verwechselt habe, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher in Harburg.