Verschleierte Frau mehrfach stehengelassen – Busfahrer droht Strafe

Ein Busfahrer hat in Emden eine verschleierte Frau mehrmals nicht mitgenommen. Jetzt kommt wohl eine Strafe auf ihn zu.

Schwangere Frau trägt schwarzen Schleier

Gegen den Busfahrer sei ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden, sagte eine Polizeisprecherin. Die schwangere Frau soll einen schwarzen Schleier mit Sehschlitz (Nikab) zu einem traditionell langen Kleid getragen haben. Auch das Busunternehmen werde angezeigt, so Stadtsprecher Eduard Dinkela. Die Strafe für den Fahrer könnte eine Geldbuße von maximal 10.000 Euro bedeuten.

Busfahrer soll aus Unkenntnis gehandelt haben

Das von den Stadtwerken beauftragte private Busunternehmen habe in einer Stellungnahme bereits ein Fehlverhalten eingeräumt. Danach habe der Fahrer offenbar aus Unkenntnis gehandelt.