Eisbären-Geschäftsführer Völkel will auf Fans und Sponsoren zugehen

Die Eisbären Bremerhaven haben eine Menge Arbeit zu erledigen. Vieles davon landet auf dem Schreibtisch von Stephan Völkel. Als Geschäftsführer kümmert sich Völkel darum, dass es beim Basketball-Zweitligisten wieder aufwärts geht. 

Im Sommer ist einiges unerledigt geblieben

Angesichts der lange ungeklärten Zukunft ist vieles unerledigt geblieben beim ProA-Club. Völkel hat alle Hände voll zu tun. Dabei will der 48-Jährige aber Schwerpunkte setzen. Dazu zählt eine bessere Kommunikation mit Fans und Sponsoren.

Vier Jahre als Assistenztrainer bei den Eisbären tätig

Für Völkel ist Bremerhaven kein Neuland. Unter Headcoach Doug Spradley war der Hagener von 2009 bis 2013 als Assistenztrainer tätig. Auch beim Nachbarn Cuxhaven Baskets hat Völkel schon gearbeitet.

Warum Stephan Völkel seine Trainerlaufbahn für den Geschäftsführer-Posten zurückgestellt hat, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.