Wolfgang Grube übernimmt bei den Eisbären das Ruder

Die Eisbären Bremerhaven haben einen neuen Geschäftsführer. Wolfgang Grube übernimmt beim Basketball-Erstligisten die kaufmännische Leitung. Der Unternehmer aus Elmlohe entlastet damit Arne Woltmann.

Woltmann war doppelt gefordert

Woltmann war seit der Trennung von Trainer Sebastian Machowski doppelt gefordert. Neben seinen Aufgaben als Geschäftsführer hatte der 43-Jährige auch das Traineramt von Machowski übernommen. Die Basketball-Bundesliga besteht aber auf Trennung beider Funktionen.

Grube arbeitet ehrenamtlich

Das ist jetzt wieder der Fall. Grube hat zum 10. Januar die Geschäfte bei den Seestadt-Korbjägern übernommen. Zusätzliche Kosten enstehen dem Club dadurch nicht. Der ehemalige Basketballer wird ehrenamtlich arbeiten.

Basketball in Bremerhaven seit Jahrzehnten geprägt

Grube hat den Basketball in der Seestadt seit Jahrzehnten geprägt. Als Mäzen führte er den OSC Bremerhaven in den 80er Jahren zur Zweitliga-Meisterschaft. Aus finanziellen Gründen musste auf den Erstliga-Aufstieg jedoch verzichtet werden.

Zum Einstand ein Heimsieg gegen Jena?

Der Sprung ins Oberhaus gelang dann 2005 mit den Eisbären. Ohne Grubes finanzielles Engagement wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Am Sonntag sitzt der 72-Jährige erstmals in neuer Funktion in der Stadthalle. Zum Einstand hofft der Diplom-Kaufmann auf einen Heimsieg gegen Science City Jena (15 Uhr).

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.