Urbas schießt die Pinguins zum ersten Sieg

Die Fischtown Pinguins sind mit einem Sieg in die neue Saison der Deutschen Eishockey-Liga gestartet. Bei den Krefeld Pinguinen gewannen die Bremerhavener mit 4:3 nach Verlängerung. Das Siegtor schoss Jan Urbas.

Zwei Gegentore in den ersten drei Minuten

Bei den Pinguins stand überraschend Jaroslav Hübl für den leicht erkrankten Tomas Pöpperle im Tor. Schon nach drei Minuten hatte der Torhüter die ersten beiden Gegentore kassiert. Phil Bruggisser (3.) erzielte das 1:0 für Krefeld, Martin Schymainski traf neun Sekunden später zum 2:0.

Feser und Fortunus gleichen aus

Im zweiten Drittel präsentierten sich die Pinguins viel besser als im ersten Drittel. Dem Ex-Krefelder Justin Feser gelang das 1:2 (27.) und nur eine Minute später glich Max Fortunus bei doppelter Überzahl zum 2:2 aus.

Urbas geling der Siegtreffer

Nach exakt einer Minute im Schlussdrittel traf Daniel Pietta zum 3:2 für Krefeld. Die passende Antwort gab max Fortunus mit seinem zweiten Powerplay-Tor zum 3:3 (45.). So blieb es bis zur 60. Minute. In der Verlängerung erzielte Jan Urbas nach 17 Sekunden den Siegtreffer. Eine Anlalyse des ersten Saisonspiels lesen Sie in der Sonnabendausgabe der NORDSEE-ZEITUNG.

Pinguins haben am Sonntag die Kölner Haie zu Gast

Im zweiten Saisonspiel haben die Fischtown Pinguins am Sonntag um 17 Uhr die Kölner Haie zu Gast. Das Spiel wird im Free-TV von Sport1 übertragen. Es gibt aber auch noch Tickets für die Partie.