Anzeige

Pinguins feiern Sieg im Nordderby

Dritter Sieg in Folge für die Fischtown Pinguins in der DEL. Im Nordderby gegen die Grizzlys Wolfsburg feierten sie vor 4647 Zuschauern in der ausverkauften Eisarena einen 3:1-Erfolg. Mike Moore, Jan Urbas und Kris Newbury erzielten die Treffer für die Pinguins.

Zuvor hatten die Pinguins gegen Krefeld und Straubing gewonnen. Am Sonntag (19 Uhr) spielen sie in der DEL wieder gegen Krefeld, diesmal auswärts.

Pfohl bringt Wolfsburg im Nordderby in Führung

Gegen Wolfsburg spielten die Pinguins fast in der gleichen Besetzung wie zuletzt. Lediglich Marian Dejdar musste wegen Grippe passen. Mit dem ersten Torschuss ging Wolfsburg durch Fabio Pfohl (3. Minute) mit 1:0 in Führung. Chancen zum Ausgleich waren da, aber Jan Urbas und Cory Quirk scheiterten.

Moore gleicht für die Pinguins aus

Im zweiten Drittel gewannen die Pinguins immer mehr Oberhand und kamen zum Ausgleich. Einen Schuss von Mike Moore fälschte Björn Krupp zum 1:1 ins eigene Tor ab.

Urbas schießt das 2:1 für Bremerhaven

Nach 47 Minuten war Kuhn zum zweiten Mal geschlagen. Mit einem Schuss aus spitzem Winkel brachte Jan Urbas die Pinguins mit 2:1 in Führung. Kris Newbury erhöhte in der 53. Minute auf Pass von Chad Nehring sogar auf 3:1.