Anzeige

Pinguins schlagen auch die Kölner Haie

Mit einem 3:2-Sieg gegen die Kölner Haie gehen die Fischtown Pinguins in die Länderspielpause. In der zum ersten Mal in dieser Saison mit 4647 Zuschauern ausverkauften Eisarena trafen Ross Mauermann (2) und Mike Hoeffel für die Pinguins.

Moore meldet sich eindrucksvoll zurück

Die Fischtown Pinguins konnten wieder auf Kapitän Mike Moore bauen, der bei den Siegen in Schwenningen und in Straubing verletzt passen musste. Moore meldete sich eindrucksvoll zurück. Seinen Schuss fälschte Ross Mauermann in der 9. Minute zum 1:0 ins Tor ab.

 

Mauermann erhöht auf 2:0

Ross Mauermann erhöhte in der 14. Minute sogar auf 2:0 für die Pinguins. Lange Diskussionen gab es am Ende des Drittels. Kölns Ryan Jones traf ins Tor, doch der Videobeweis ergab, dass die Zeit schon abgelaufen war, als der Puck im Tor einschlug.

Hoeffel trifft zum 3:0 für die Pinguins

Schon in der ersten Minute des Mitteldrittels traf Mike Hoeffel zum 3:0 (21.) für die Pinguins, doch Köln kam mit einem Doppelschlag zurück ins Spiel. Ben Hanowski (26.) und Christian Ehrhoff (27.) verkürzten auf 2:3.

Mit Erfolgserlebnis in die Länderspielpause

Das Schlussdrittel blieb torlos, so dass die Pinguins mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause gehen.