Fischtown Pinguins feiern Turniersieg in Heerenveen

Die Fischtown Pinguins haben das Vorbereitungsturnier in Holland gewonnen. Im Finale des „Thialf Cups“ in Heerenveen besiegten die Bremerhavener den DEL-Rivalen Krefeld Pinguine mit 6:3.

Düsseldorf landet auf dem dritten Platz

Die Bremerhavener waren durch einen Sieg gegen die Düsseldorfer EG ins Finale eingezogen. Der DEL-Rivale der Pinguins sicherte sich mit einem 4:0-Sieg gegen die niederländische Nationalmannschaft den dritten Platz.

Pinguins schlagen dreimal zu

Im Endspiel des „Thialf-Cups“ nutzte Krefeld das erste Powerplay zum 1:0 durch Phil Bruggisser (7. Minute), doch noch im ersten Drittel schlugen die Bremerhavener dreimal zurück. Carson McMillan traf ebenfalls in Überzahl zum 1:1 (8.), Jan Urbas (13.) gelang das 2:1 und Maxime Fortunus erhöhte auf 3:1 (18.).

Hoeffel schlägt nach Ausgleich zurück

Nach trolosem zweiten Drittel verkürzte Chad Costello nach einem Scheibenverlust der Pinguins in der 47. Minute auf 2:3. Und noch in der gleichen Minute tauchte Jacob Berglund frei vor Torhüter Jaroslav Hübl auf und traf zum 3:3. Doch die Pinguins schlugen zurück. Mike Hoeffel traf in der 49. Minute zum 4:3.

Friesen macht den Turniersieg perfekt

Im Powerplay traf Alex Freisen zum 5:3 (51.) und machte damit dem zweiten Turniersieg der Pinguins in der Saisonvorbereitung nach dem Erfolg in Dresden perfekt. Justin Feser erhöhte mit einem Empty-Net-Goal noch auf 6:3 (59.).