Kein Lohn für großen Kampf gegen Düsseldorf

Die Fischtown Pinguins haben in der DEL erneut eine Niederlage kassiert. Vor 4114 Zuschauern in der Eisarena unterlagen sie der Düsseldorfer EG trotz eines großen Kampfes mit 3:4. Das erste Spiel des Wochenendes hatten die Pinguins mit 2:5 bei den Eisbären Berlin verloren.

Hoeffel erzielt den Ausgleich

Düsseldorf ging in der 12. Minute durch einen Konter, den Philip Gogulla verwandelte, mit 1:0 in Führung. Doch schon im nächsten Angriff glichen die Pinguins durch Mike Hoeffel zum 1:1 aus. Mit einem abgefälschten Schuss zum 2:1 brachte Bernhard Ebner die DEG erneut in Führung (14.).

Hooton trifft

Im zweiten Drittel gelang Brock Hooton bei angezeigter Strafe gegen Düsseldorf der Ausgleich zum 2:2 (35.), doch dieser hielt nur knapp eine Minute. Dann traf erneut Bernhard Ebner zum 3:2 für Düsseldorf.

Weber gleicht zum dritten Mal aus

Den Pinguins gelang im Schlussdrittel zum dritten Mal der Ausgleich, den Brock Hooton passgenau für Will Weber auflegte (44.). Doch wieder hatte Düsseldorf die Antwort. Jaedon Descheneau traf zum 4:3 (56.). Noch einmal gelang der Ausgleich nicht.

Eine ausführliche Analyse der Partie mit Stimmen von Trainern und Spielern lesen Sie in der Montagsausgabe der NORDSEE-ZEITUNG.